Republikanischer Club - neues Österreich

Montag, 11. Oktober 2021, 19 Uhr, im RC

WIR WOLLEN UNSERE ZUKUNFT ZURÜCK!
Streitschrift für mehr Phantasie in der Politik
Von und mit: Nina HORACZEK und Walter ÖTSCH
Wo ist die politische Phantasie geblieben? Wo die Vision, die Utopie? Die fatalen Folgen der politischen Ideenlosigkeit werden durch die drohende Klimakatastrophe, den neoliberalen Sozialraub und die internationale Entsolidarisierung heute sichtbarer denn je. Die gute Nachricht: Der Verlust der politischen Phantasie, der in den letzten Jahrzehnten schleichend um sich gegriffen hat, ist kein natürlicher oder selbstverständlicher Prozess

Donnerstag, 23. September 2021, 19 Uhr, im RC

KONTINUITÄTEN DER STIGMATISIERUNG VON „ASOZIALITÄT“
Perspektiven gesellschaftskritischer Politischer Bildung
Buchpräsentation mit den Herausgeberinnen: Helga AMESBERGER, Judith GOETZ und Brigitte HALBMAYR.

Dienstag, 21. September 2021, 19 Uhr, im RC

“ALLES GUTE PAPA TOT – Tragik und Komik der Emigration”
Eine Sammlung von Anekdoten aus dem Alltag der Menschen, die ab den 1960er Jahren als “Gastarbeiter” aus Sudosteuropa, aus der Türkei und anderen Ländern nach Österreich und Deutschland kamen. Lustige, tragisch-komische, aber auch berührende Erzählungen von Ängsten, Sehnsüchten und Vorurteilen. Erlebte Geschichten von sprachlichen und kulturellen Missverständnissen in der neuen, noch “fremden Heimat”.
Buchpräsentation und musikalische Begleitung: Reza ALGÜL
Musik: Reza ALGÜL (Laute), Edith LETTNER (Sax), Lesung: Helga NEUMAYER, Irene WÖLFL, Derya ERDEMGIL

Wo bleibt das österr. Engagement? Aufruf IG Autorinnen Autoren

Der RC begrüßt den von Gerhard Ruiss (IG Autorinnen Autoren) initiierten Aufruf zahlreicher Autorinnen und Autoren (Olga Flor, Marlene Streeruwitz, Doron Rabinovici, Elfriede Jelinek, Arno Geiger u.v.m.):
Menschenrechtskatastrophe Afghanistan: Wo bleibt das österreichische Engagement?
Wir sind entsetzt über das Ausmaß an Rohheit, das die Regierung im Umgang mit Menschen aus Afghanistan an den Tag legt, sowohl was die bereits aus Afghanistan Geflüchteten betrifft als auch diejenigen, die noch aus Afghanistan flüchten können und werden. Länder in der Umgebung sollen als Auffanglager einspringen, weiter reicht das österreichische Regierungsengagement nicht.
Es ist ganz offensichtlich von der österreichischen Regierung noch nicht ganz richtig verstanden worden: Afghanistan wurden von den radikalislamistischen Taliban überrannt, die das Land per Scharia regieren und damit alle Menschenrechte außer Kraft setzen wollen, insbesondere die Rechte der Frauen. Weitere Ausführung dazu erübrigen sich.
Wir fordern die österreichische Bundesregierung auf, sich der politischen Wirklichkeit zu stellen und mit allen anderen europäischen Staaten gemeinsam umgehend Vorkehrungen zu treffen, wie der Menschenrechtskatastrophe sofort und umfassend begegnet werden kann und klarzustellen, was der österreichische Beitrag, außer Abschiebungen in Umgebungsländer, dazu ist.

Mittwoch, 7. Juli 2021, 18 Uhr, im RC

IM KRISENMODUS:
Ideologie – Kapitalismus – Geschlecht
Mit: Judith GOETZ, Anna JUNGMAYR und Florian ZELLER

Mittwoch, 23. Juni 2021, 18 Uhr, im RC

*MAN(N) TÖTET NICHT AUS LIEBE!*
Aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven kommend, diskutieren Judith GOETZ, Marcela TORRES und Carina MAIER über die Politisierung von Feminiziden als Zuspitzung patriarchaler Gewalt.

Dienstag, 15. Juni 2021, 19 Uhr, im RC

RECHTSEXTREMISMUS: Herausforderungen für den Journalismus
Buchpräsentation des 4. Sammelbands der Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit (www.fipu.at)
Mit: Judith GOETZ, Mathias LICHTENWAGNER und Bernhard WEIDINGER
Die Veranstaltung wird per Video aufgezeichnet und ist auf dem YouTube Kanal des RC abrufbar.

Mittwoch, 2. Juni 2021,19 Uhr, im RC

OTTO BAUER reloaded
Prof. Werner ANZENBERGER (Autor und Stabsstellenleiter AK Stmk) und Robert MISIK (Autor und Journalist) diskutieren anlässlich der Neuauflage der Broschüre: Otto Bauer – Der Aufstand der österreichischen Arbeiter.
Moderation: Christine HULATSCH
Die Veranstaltung wird per Video aufgezeichnet und ist auf dem YouTube Kanal des RC abrufbar.

Donnerstag, 20. Mai 2021,19 Uhr, im RC

DEMOKRATIE UNTER DRUCK
Univ. Prof. Heinz MAYER in einem Gespräch mit Prof. Werner ANZENBERGER,
Moderation: Christine HULATSCH
Die Veranstaltung wird per Video aufgezeichnet und ist auf dem YouTube Kanal des RC abrufbar.

Leon Zelman-Preis für Dialog und Verständigung 2021 geht an das Projekt „Likrat“ und den Republikanischen Club – Neues Österreich

  Anlässlich „40 Jahre Jewish Welcome Service“ werden 2021 zwei Preise vergeben. Die Auszeichnungen gehen an das Dialogprojekt „Likrat“ und den Republikanischen Club – Neues Österreich. Der Preis wird seit 2013 in Erinnerung an Leon Zelman (1928-2007), dem langjährigen Leiter des Jewish Welcome Service und Chefredakteur der Zeitschrift „Das Jüdische Echo“ verliehen. Es werden Personen, [...]

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren