Republikanischer Club - neues Österreich

Dienstag, 18. Oktober 2016, 19 Uhr, im RC:

DIE ALTE DICHTERIN, DIE LITERATUR UND DIE KUNST (Löcker Verlag)
Ein Diskurs mit Poesie.
Buchpräsentation mit Ruth ASPÖCK (Autorin). Begrüßung: Peter BETTELHEIM (RC).
Die Autorin Ruth ASPÖCK oszilliert beruflich zwischen Wissenschaft und Kunst, was sich in den Texten bemerkbar macht. Dieser aus wechselnden Erzählperspektiven geschriebene Roman breitet Gedanken- und Erlebnisflächen aus, kreist um die vorgegebenen Themen und eröffnet sie somit erneut der Diskussion.

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 19 Uhr, im RC:

BUCHENGASSE 100, GESCHICHTE EINER ARBEITERFAMILIE
von Oswalda TONKA.
Buchpräsentation mit Gitta TONKA, Moderation: Georg TIDL. Begrüßung: Sibylle SUMMER (RC)
„Buchengasse 100“ ist die Familiengeschichte von Oswalda TONKA (1923-1999) eingebettet in historische Fakten. Entlang dreier Generationen erzählt sie vom Leben der Arbeiterfamilien, gezeichnet von Armut und Unterdrückung, von ihrem Kampf um soziale Verbesserungen und vom Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 19 Uhr, im RC:

ERINNERUNGEN MIT ZUKUNFT
Das Audiovisuelle Archiv im Gespräch mit Zeitzeug_innen.
Diskussion zu neuen Möglichkeiten bei der Vermittlungsarbeit mit Zeitzeug_innen-Interviews.
Podium: Lucia HEILMAN (Zeitzeugin, Ärztin), Rudolf GELBARD (Zeitzeuge, Prof.), Andreas FILIPOVIC (Historiker und Projektleiter AVA), Klaudija SABO (Historikerin und Obfrau Österr. Gesellschaft für Audiovisuelle Geschichte) und Thomas BALLHAUSEN (Key Researcher AVA).

Montag, 3. Oktober 2016, 19 Uhr, im RC:

Mena Watch-Gespräch:
WAHN UND WIRKLICHKEIT – DER BLICK AUF DEN NAHEN OSTEN
Gespräch mit Thomas VON DER OSTEN-SACKEN (Wadi – Verband für Krisenhilfe und solidarische Entwicklungszusammenarbeit) und Florian MARKL (Mena Watch)
Veranstalter: Mena Watch (www.mena-watch.com)

Freitag, 30. September 2016, 19 Uhr, im RC:

FLUCHT UND ZIVILGESELLSCHAFT.
ZWISCHEN SELBSTERMÄCHTIGUNG, OPPOSITION UND VERTRAGSPARTEI
Am Podium: Maximilian ZIRKOWITSCH (Arbeiter-Samariter-Bund Wien, Fachbereich Flüchtlingshilfe), Katarzyna WINIECKA (Aktivistin und Künstlerin), Rubia SALGADO (Vereine “maiz” und “das kollektiv”). Moderation: Thomas WALLERBERGER (RC).
Anlässlich des „Langen Tag der Flucht“ (http://www.langertagderflucht.at) und in Zusammenarbeit mit dem Arbeiter-Samariter-Bund Wien (http://www.samariterbund.net)

Montag, 26. September 2016, 19 Uhr, im RC:

VITA&VIRGINIA
Nach Briefen und Tagebüchern von Virginia WOOLF und Vita SACKVILLE-WEST
Szenische Lesung.
Denise TEIPEL und Cristina Maria ABLINGER schlüpfen in diesem Dialogstück in die Rollen der beiden Schriftstellerinnen, die neben einer langjährigen Freundschaft eine tiefe gegenseitige Bewunderung und innige Liebe verband.

Donnerstag, 22. September 2016, 19 Uhr, im RC:

MÜCKEN UND ELEFANTEN (Drava Verlag)
Essays, Reflexionen, Polemiken.
Buchpräsentation mit Mladen SAVIĆ (Autor), Moderation: Peter BETTELHEIM.
Mladen SAVIĆ, geb. 1979 in Zagreb, Jugoslawien. Studium der Philosophie in Lennoxville, Québec. Tätig als Flüchtlingsbetreuer in Wien und als Geschäftsführer der Textagentur “textlagune”. Mitglied des PEN-Clubs.

Montag, 19. September 2016, 19 Uhr, im RC:

WAS GEHÖRT ZU EINER WÜRDIGEN VERTRETUNG ÖSTERREICHS?
Anforderungen und Erwartungen an einen Bundespräsidenten. Diskussion zu den aktuellen Entwicklungen.
Unterstützerinnen und Unterstützer von Alexander VAN DER BELLEN begründen ihre Wahl. Die Veranstaltung bietet überdies die Gelegenheit, um über aktuelle Entwicklungen zu sprechen.
Mit: Alexander VAN DER BELLEN, Gerald BAST, Friedhelm FRISCHENSCHLAGER, Ferdinand LACINA, Ruth WODAK, Manfred NOWAK, Alfred NOLL, Peter HUEMER, Gertraud KNOLL, Peter WEINBERGER u.v.m.
Moderation: Doron RABINOVICI.

Donnerstag, 23. Juni 2016, 19 Uhr, im RC:

VOM VOLLGELD ZUM SOUVERÄNEN GELD
Diskussion zu einem alternativen finanzpolitischen Konzept, der „Vollgeld-Reform“ und ihres Diskurses im In- und Ausland.
Podium: Christian FELBER (Publizist, WU-Lektor), Erhard GLÖTZL (Mathematiker, Vorstandsdirektor der Linz AG i. R.), Raimund DIETZ (Wirtschaftswissenschaftler und Geldphilosoph).

Dienstag, 21. Juni 2016, 19 Uhr, im RC:

Erstes Wiener Lesetheater „Frauen lesen Frauen“
BRIGITTE SCHWAIGER: MEIN SPANISCHES DORF
Es lesen: Judith GRUBER-RIZY, Heidi HAGL, Elisabeth KRÖN, Lilo PERCHTOLD, Hilde SCHMÖLZER (Textauswahl und Gestaltung).

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren