Republikanischer Club - neues Österreich

Sonntag, 08. Dezember 2019, ab 16 Uhr, im RC

Der mittlerweile traditionelle Aperitif der Gruppe Longomai und die Verkostung der selbstgemachten Produkte.

Dienstag, 26. November 2019, 19 Uhr, im RC

BLICK UNTER DIE OBERFLÄCHE
Lesung: Renate WELSH und Katherina BRACHEL
Renate WELSH: mehrfach ausgezeichnete Verfasserin von Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur wie „Das Vamperl“ oder „Johanna“ und Romanen für Erwachsene wie „Das Lufthaus“ oder „Liebe Schwester“, liest aus ihrem aktuellen Buch „Kieselsteine. Geschichte einer Kindheit“.
Katherina BRASCHEL: Trägerin des Rauriser Förderungspreises 2019 und des Exil Literaturpreises für Autor*Innen mit Deutsch als Erstsprache 2019, liest aus ihrem Romanmanuskript „Grätz“.
Moderation: Vladimir VERTLIB.

Montag, 25. November 2019, 19 Uhr, im RC

DIE VERLEUMDUNG
von Otto Hans RESSLER
Otto Hans RESSLER im Gespräch mit Oliver RATHKOLB über Strategien zur Verhinderung einer illiberalen Demokratie in Österreich und in Europa.
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Edition Splitter.

Donnerstag, 21. November 2019, 19 Uhr, im RC

ZWISCHEN ISTANBUL UND WIEN
Das Exil von Österreicher_innen in der Türkei 1933-1945 und das Exil von Menschen aus der Türkei in Österreich im Kontext von Arbeitsmigration und politischer Verfolgung
Gespräch mit: Faime ALPAGU (Soziologin und Stipendiatin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) am Institut für Soziologie der Universität Wien),
Alev KORUN (Politikwissenschafterin, Menschenrechtsaktivistin & Grüne Politikerin) und
Peter PIRKER (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte an der Universität Innsbruck und am Institut für Staatswissenschaft der Universität Wien)

Mittwoch, 20. November 2019, 19 Uhr, im RC

JOHANNA DOHNAL UND DIE FRAUENPOLITIK DER ZWEITEN REPUBLIK
Alexandra WEISS, Politikwissenschaftlerin und Autorin, Innsbruck.
Johanna Dohnal (1939–2010) war eine Ausnahmepolitikerin und Pionierin der Frauenpolitik in Österreich. Das Buch „Johanna Dohnal und die Frauenpolitik der Zweiten Republik“ dokumentiert ihr Politikverständnis, insbesondere das von Frauenpolitik, das sie in ihren Vorlesungen an der Universität Innsbruck darlegte.

Dienstag, 19. November 2019, 19 Uhr, im RC

WEHRMACHTSDESERTEURE IN SÜDTIROL (1943–1945)
Lesung mit Musik
Johann NIKOLUSSI und Matthias BREIT lesen Texte von Deserteuren und ihren Helferinnen aus dem Passeiertal. Musik: Matthias LEGNER (Vibraphon).
Anschließend Gespräch mit dem Historiker Peter PIRKER, der in den kommenden drei Jahren an der Universität Innsbruck ein großangelegtes Forschungsprojekt über Wehrmachtsdeserteure in Tirol leiten wird.

Montag, 18. November 2019, 19 Uhr, im RC

„AUF DER SUCHE NACH DEM EIGENEN SEIN“
Autobiographische Erzählungen von Schriftstellerinnen aus Nepal
(übersetzt von Johanna Buß und Alaka Atreya Chudal)
Erstes Wiener Lesetheater „Frauen lesen Frauen“
Es lesen: Alaka Altreya CHUDAL, Judith GRUBER-RIZY (Idee und Organisation), Linda KREISS (Einführung und Textauswahl) und Christa NEBENFÜHR.

Donnerstag, 14. November 2019, 19 Uhr, im RC

“DAS ERSTE DER LETZTEN ZEHN – Aus einem selbstbestimmten Frauenleben”
Von Anka MAIROSE
Im Rahmen des Festivals “Nächte der PhilosophInnen” liest Anka MAIROSE aus ihrem philosophischen Roman Passagen, welche mit Fokus auf den Festival-Schwerpunkt “Natur und Gesellschaft” Fragen wie Schuld und Schicksal, Erinnern und Vergessen, Geschlechterdifferenz und Liebe thematisieren.

Dienstag, 12. November 2019, 19 Uhr, im RC

Dienstag, 12. November, 19 Uhr, im Republikanischen Club – Neues Österreich:
KONTAMINIERTE WISSENSCHAFT(EN):
Die Soziologie und der Nationalsozialismus in Österreich
Buchpräsentation und Diskussion.
Gemeinsam mit dem Zeithistoriker Oliver RATHKOLB und der Philosophin Elisabeth NEMETH entwerfen die Herausgeber Andreas KRANEBITTER und Christoph REINPRECHT eine Disziplinen-übergreifende Perspektive auf die Rolle der Geistes- und Sozialwissenschaften. Die These der “kontaminierten Wissenschaften” ist dabei insbesondere auch dort von Interesse, wo es um die Analyse aktueller Tendenzen des Autoritären geht; zur Diskussion steht gewissermaßen das Verhältnis von autoritärer Wissenschaft und kritischer Analyse des Autoritarismus.

Dienstag, 05. November 2019, 19 Uhr, im RC

ÖSTERREICH NACH DER WAHL – WIEDER MAL
Es diskutieren:
Mira KAPFINGER (System Change, not Climate Change!),
Judith PÜHRINGER (arbeit.plus) und
Michael WÖGERER (Unsere Zeitung; Workers for Future).
Moderation: Simon THEURL (BEIGEWUM). http://www.beigewum.at/
Im Dezember 2017 trat die Neuauflage von Schwarz-Blau an, um mit „neuem Stil“ zu regieren. Was das bedeutete, wurde schnell klar: Einschnitte im Sozialstaat und im Arbeitsrecht, spaltende Politik nicht zuletzt gegen Migrant_innen und Armutsgefährdete und ein offenes Ohr für die Anliegen der Unternehmenslobbys.

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren