Republikanischer Club - neues Österreich

Mittwoch, 26. April 2017, 19 Uhr, im RC:

UNRUHE VOR DEM STURM (Drava Verlag) von Richard SCHUBERTH. Was hat Conchita Wurst mit Frontex am Hut? Warum konnte der atheistische serbische Franziskanerpartner Ignjat Martinović nicht auf die bürgerliche Revolution warten, und warum haben die Habsburger ihm den Kopf abgehackt, warum aber dürfen wir den unseren auf keinen Fall verlieren? Womit wäscht man “unsere Werte”, die von den Drecksfingern der Journaille und der Politiker versaut wurden, wieder rein? Diese und viele, viele Fragen mehr beantwortet Richard SCHUBERTH in seiner zweibändigen Anthologie “Unruhe vor dem Sturm” aus dem Drava Verlag, der Sammlung publizistischer Früchte aus vier Jahren geistigen Widerstands. Präsentation mit: Richard SCHUBERTH.

Dienstag, 25. April 2017, 19 Uhr, im RC:

TÜRKEI, UNGARN, POLEN, BALD ÖSTERREICH?
Wie der rechte Reformismus liberale Demokratien bedroht.
Die türkische Juristin Ceren UYSAL flüchtete nach den Ereignissen in der Türkei ins Exil. Die Rechtssoziologin Andrea KRETSCHMANN setzt sich ua. mit repressiven Polizeipraktiken und der Soziologie von Gewalt und Konflikt auseinander. Moderation: Thomas WALLERBERGER (RC).
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Zeitschrift JURIDIKUM und in englischer Sprache!

Donnerstag, 20. April 2017, 19.30 Uhr, im RC:

HANS MAGNUS ENZENSBERGER: DIE GROSSE WANDERUNG. MARKIERUNGEN ZU MIGRATION UND FREMDENHASS
Eine Veranstaltung des Ersten Wiener Lesetheaters mit: Dieter HERMANN, Christoph PRÜCKNER, Vera SCHWARZ, Susanna C. SCHWARZ-ASCHNER, Willi STELZHAMMER, Johannes WOLF und Helga GOLINGER (Projektleitung).
Das Lesetheater dankt dem Suhrkamp-Verlag für den Verzicht auf die Zahlung einer Urhebervergütung.

Mittwoch, 19. April, 18:30 Uhr, im RC:

LES ELECTIONS PRESIDENTIELLES EN FRANCE / DISCUTONS-EN!
Soiree/debat en compagnie du Thomas ANGERER (Prof., historien) et du Siegfried LÖWE (Prof., romaniste). Modération: Michel CULLIN (Prof.).
Eine Veranstaltung gemeinsam mit Français du monde – adfe in französischer Sprache.

Donnerstag, 13. April 2017, 19 Uhr, im RC:

NACHBARN
Der Hund des Nachbarn bellt immer viel lauter. (Gerd W. Heyse)
Eine Veranstaltung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung im RC
Fünf Autorinnen und Autoren erzählen von den Schwierigkeiten oder auch vom Gelingen nachbarschaftlicher Beziehungen: Petra GANGLBAUER, Gerhard JASCHKE, Wolfgang KAUER, Gerda SENGSTBRATL, Irene WONDRATSCH.

Mittwoch, 12. April 2017, 19 Uhr, im RC:

DER RECHTE STREIT UM EUROPA
Die politische Rechte gibt sowohl in der EK, im Rat als auch im Europäischen Parlament den Ton an, liegt aber mit den rechtsextremen und -populistischen Parteien im Streit um die Zukunft Europas: Finanz- und Flüchtlingskrise haben die Integrationsmüdigkeit verschärft.
Präsentation des Kurswechselheftes 4/2016 und Diskussion mit:
Joachim BECKER (WU-Wien), Hanna LICHTENBERGER (Uni Wien), weitere Namen werden noch bekannt gegeben, Moderation: Christa SCHLAGER (Kurswechsel Redaktion).

Freitag, 7. April 2017, 19 Uhr, im RC:

EIN ANDERES EUROPA
Konkrete Utopien und gesellschaftliche Praxen
Nach einer kurzen Vorstellung der Beiträge des im ÖGB-Verlag erschienenen Sammelbandes durch die Herausgeberin Alexandra WEISS werden die Autoren Heinrich NEISSER und Adi BUXBAUM – bezugnehmend auf ihre Beiträge – die Frage der Europäischen Union als Wertegemeinschaft in Hinblick auf konkrete Herausforderungen in den Feldern Flucht und Migration, soziale Kohäsion und Inklusion diskutieren.
Der Sammelband setzt sich zum Ziel, neben der Analyse der herrschenden Verhältnisse alternative Entwürfe von Gesellschaft, Demokratie, Arbeit und Leben aufzugreifen und breit zu diskutieren.

Donnerstag, 16. März 2017, 19 Uhr, im RC:

ABFLUGHAFEN
Buchpräsentation – Edition Splitter
Lesung: Patricia HIRSCHBICHLER, Charles OFAIRE.
Tenor- & Sopransaxophon: Sigi FINKEL.
Präsentation und Lesung aus dem neuen Buch „Abflughafen – Schließfachgedichte“ von Charles OFAIRE, einem 2-sprachigen Autor aus dem franz.-schweiz. Jura. Vorwort von Konstantin KAISER.

Mittwoch, 8. März 2017, 18:30 Uhr (!!!), im RC:

“Athée et Juif, fécondité d’un paradoxe apparent”, Jérôme SEGAL.
Jérôme SEGAL présentera son nouvel ouvrage “Athée et Juif, fécondité d’un paradoxe apparent” – réflexions sur l’identité juive à partir de l’histoire de Vienne.
Modération: Professeur Michel CULLIN.
Eine Veranstaltung gemeinsam mit Français du monde – adfe in französischer Sprache.

Dienstag, 7. März 2017, 19 Uhr, im RC:

Eine Stunde „STAATSOPERETTE“ – politisches Musiktheater zum Mitreden.
Filmvorführung und Gespräch.
1977 erregte der Fernsehopern-Film „Staatsoperette“ von Franz Novotny und Otto M. Zykan einen gesellschaftspolitischen Skandal quer durch alle politische Lager. Irene SUCHY und Michael MAUTNER zeigen einen ausgewählten Szenen-Bogen aus der Aufführung von 2016 und erläutern ihre Arbeit. In Kooperation mit dem Hollitzer Verlag, wo das Libretto im Band ZYKAN STAAT KUNST 2016 erschienen ist.

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren