Republikanischer Club - neues Österreich

Dienstag, 22. September 2015, 19 Uhr, im RC:

ERICA TIETZE-CONRAT: TAGEBÜCHER
Buchpräsentation und Gespräch mit der Herausgeberin Alexandra CARUSO.
Moderation: Evelyne POLT-HEINZL (Literaturwissenschaftlerin).
Die Tagebücher gewähren dem/der Leser_in unerwartete Einblicke in das Wiener Kunstgeschehen, das damals, wie kaum je zuvor oder danach, mit der internationalen Avantgarde in Berührung kam.
In Kooperation mit der öge und der Theodor Kramer Gesellschaft

Mittwoch, 1. Juli 2015, 19 Uhr, im RC:

“UNTERWEGS MIT HERBERT KUHNER”
Filmvorführung und Diskussion, in Zusammenarbeit mit der Theodor Kramer Gesellschaft
Vorführung des 2014 fertiggestellten Films von Fritz KLEIBEL (50 Minuten) und Gespräch über den Film mit dem Filmemacher KLEIBEL. In Anwesenheit Herbert/Harry KUHNERS, der 2014 mit dem Theodor Kramer Preis für Schreiben im Widerstand und im Exil ausgezeichnet wurde.

Donnerstag, 18. Juni 2015, 19 Uhr, im RC:

SCHEITERN JUGOSLAWIENS – Warnsignal für die Einheit der EU?
Filmvorführung und Diskussion. 5 Jahre nach dem Tod des Belgrader Architekten und Oppositionellen Bogdan BOGDANOVIĆ soll eine Dokumentation des Stadtplaners Reinhard SEISS dessen Werk würdigen und danach mit Melita ŠUNJIĆ, Norbert MAPPES-NIEDIEK und Monika VANA die Frage der Lehren, die aus dem Zerfall Jugoslawiens für die Einheit Europas zu ziehen sind, diskutiert werden.

Dienstag, 16. Juni 2015, 19 Uhr, im RC:

Car|go|graphy
Präsentation umfasst das Screening der Dokumentation “Car|go|graphy” und eine anschließende Diskussion mit: Markus HAFNER (Künstler & Philosph) und Christof BERTHOLD (Kultur- und Sozialanthropologe). Moderation: Katja SEIDEL. Begrüßung: Alexander EMANUELY (RC)

Montag, 15. Juni 2015, 19.30 Uhr (!!), im RC:

PERSPEKTIVEN FORTSCHRITTLICHER WIRTSCHAFTSTHEORIE UND -PRAXIS
Es diskutieren:
Franziska DISSLBACHER (Studentin, Gesellschaft für Plurale Ökonomik Wien), Klemens HIMPELE (Volkswirt, Stadt Wien, MA 23 – Wirtschaft, Arbeit und Statistik), Ralf PTAK (Wirtschaftswissenschaftler Universität Köln, Wissenschaftlichen Beirat Attac (Lindauer Manifest), Netzwerk Plurale Ökonomik); Moderation: Romana BRAIT (BEIGEWUM www.beigewum.at)
Eine gemeinsame Veranstaltung des BEIGEWUM, der Gesellschaft für Plurale, Ökonomik Wien, Roter Börsenkrach und Mastervertretung VW.Sozök.SEPP.

Dienstag, 19. Mai 2014, 19 Uhr, im RC:

Madeleine Bourdouxhe: Drei Geschichten von Liebe und GewaltErstes Wiener Lesetheater – Frauen lesen Frauen
Es lesen: Judith GRUBER-RIZY (Textauswahl und Gestaltung), Heidi HAGL, Elisabeth KRÖN, Angelika RAUBEK, Gabriela SCHMOLL, Hilde SCHMÖLZER, Susanne SCHNEIDER

Montag, 18. Mai 2015, 19 Uhr, im RC:

MIT RECHTEN REDEN Zu Fragen des Umgangs mit Rechtsextremismus in den Medien und in der öffentlichen Debatte
Podiumsdiskussion mit: Alexander POLLAK (Sprecher SOS Mitmensch, Autor von „Gut gegen Mölzer. Exkursion ins rechte Eck“), Maria STERKL (Redakteurin DER STANDARD/derstandard.at), Bernhard WEIDINGER (Rechtsextremismusforscher, FIPU) und Natascha STROBL (Politikwissenschafterin); Moderation: Fanny RASUL.
Organisiert von der Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit (FIPU). Diskussionsgrundlage zum Thema: https://forschungsgruppefipu.wordpress.com/2013/02/06/entwohnung-tut-not/

Dienstag, 12. Mai 2015, um 19 Uhr, im RC:

DIE GROSSE UNRUHE – AFGHANISTAN UND SEINE NACHBARN
Anlässlich der Publikation (»edition le monde« Nr.17 der dt. Redaktion v. »le monde diplomatique«) http://www.monde-diplomatique.de/pm/.home
Podiumsgespräch mit: Christine NOELLE-KARIMI (ÖAW – Österr. Akademie d. Wissenschaften), Michael FANIZADEH (VIDC – Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation) und Bert FRAGNER (ÖAW); Moderation: Peter BETTELHEIM (RC)

Montag, 11. Mai 2015, 19 Uhr, im RC:

JADRAN HEISST DIE ADRIA
Lesung mit anschließender Diskussion aus dem neuen Buch von Ruth ASPÖCK, das im Löcker-Verlag erschienen ist. Der Verlagsleiter Alexander LELLEK (Historiker) wird einleitend zum Entstehen des Buches sprechen. Begrüßung für den RC: Sibylle SUMMER (RC)
Es lesen Ruth ASPÖCK (Autorin) und Biljana PANIC, die Hauptfigur im Buch, dort heißt sie Susana.

Dienstag, 28. April 2015, 19 Uhr, im RC:

WIDERSTAND IM GEFÄNGNIS UND IM ABSEITS
Robert STREIBEL liest aus seinem neuen Buch „April in Stein“ (Residenz Verlag).
Im Anschluss daran spricht Robert STREIBEL mit Gerhard BAUMGARTNER, dem Leiter des Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes über Widerstand gegen das NS Regime und warum jene, die den in der „Moskauer Deklaration“ geforderten Beitrag geleistet und mit ihrem Leben bezahlt haben, abermals vergessen werden.

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren