Republikanischer Club - neues Österreich

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 19.15 Uhr, im RC:

VORSTELLUNG DER NEUEN “SANS PHRASE”
Lesung mit Tjark KUNSTREICH aus seinem Buch “Dialektik der Abweichung: Über das Unbehagen in der homosexuellen Emanzipation”
Moderation: Alex GRUBER, Begrüßung: Thomas WALLERBERGER (RC)

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 19.30 Uhr, Einlass 19 Uhr, Eine gemeinsame Veranstaltung im Psychosozialen Zentrum ESRA, Tempelgasse 5, 1020 Wien:

MEINE ERSTEN 100 JAHRE
Die Zeitzeugin Elsie SLONIM spricht mit der Kulturhistorikerin Lisa FISCHER über ihr ereignisreiches Leben
Elsie SLONIM wird im Zwiegespräch mit der bekannten Historikerin Lisa FISCHER mit persönlichem Einblick über die wichtigsten Ereignisse der letzten 100 Jahre plaudern. Lisa FISCHER wird Ausschnitte aus dem Buch „ Rosen aus der Sperrzone – Verwurzelung verboten“ und aus den neuesten Kurzgeschichten vorlesen.
Begrüßung: Peter SCHWARZ (ESRA), Gespräch: Elsie SLONIM, Lisa FISCHER
Eine gemeinsame Veranstaltung: ESRA, Zukunftsfonds der Republik Österreich, Jewish Welcome Service Vienna, Republikanischer Club – Neues Österreich

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 19 Uhr, im RC:

Erstes Wiener Lesetheater – „Frauen lesen Frauen“
BELLA CHAGALL: CHANUKKA IN WITEBSK
Wie die Bilder von Marc Chagall, so sind die Geschichten seiner Frau Bella (1895 – 1944) über das Leben in dem Geburtsort der beiden, in Witebsk in Weißrussland.
Es lesen: Judith GRUBER-RIZY (Gestaltung), Heidi HAGL, Traude KOROSA, Elisabeth KRÖN, Angelika RAUBEK, Gabriela SCHMOLL.

Montag, 30. November 2015, 19 Uhr, im RC:

GRENZRÄUME. EINE LITERARISCHE SPURENSUCHE IM BURGENLAND
(edition lex liszt 12, Erscheinungstermin: November 2015)
Buchpräsentation, mit Unterstützung der GAV Burgenland.
Lesungen: Manfred CHOBOT und Cornelius HELL
Moderation: Martin KUBACZEK und Beatrice SIMONSEN
In ihrer zweiten Anthologie über „Grenzräume“ hat die Herausgeberin Beatrice SIMONSEN nach Südtirol diesmal grenzüberschreitende Beiträge über das Burgenland gesammelt. Mit kritischen und literarischen Betrachtungen wird das jüngste Bundesland Österreichs von seiner kurzen Geschichte bis in die neuere Gegenwart in Augenschein genommen.

Donnerstag, 26. November 2015, 19 Uhr, im RC:

NACH DEN ANSCHLÄGEN IN PARIS
Gesprächsrunde mit: Nicolas GATÉ (initiierte die Mahnwache am 15.11. vor der franz. Botschaft in Wien über die sozialen Netzwerke),
Bertrand GOSSET (ADFE),
Michel CULLIN (Politologe).
Moderation: Alexander EMANUELY (RC), Begrüßung: Sylvie KÖCK-MIQUEL (ADFE – Français du monde), Sibylle SUMMER (RC)
Eine gemeinsame Veranstaltung des RC mit der ADFE – Français du monde http://www.francais-du-monde.org

Montag, 23. November 2015, 19 Uhr, im RC:

RASSISTISCHE GEMEINSCHAFT 2.0
ZUR VIRTUELLEN GRUPPENBILDUNG GEGEN DIE „ZIVILINVASOREN“
Vortrag von und Diskussion mit Heribert SCHIEDEL über aktuelle Entwicklungen im (europäischen) Rechtsextremismus, seinem Auswachsen zu einer sozialen Bewegung und wie die Neuen Sozialen Medien dem entgegenkommen. Moderation: Thomas WALLERBERGER (RC)

Donnerstag, 19. November 2015, 19 Uhr, im RC:

WIE UMGEHEN MIT RECHTEN HASSPREDIGERN? – DAS BEISPIEL JOHANN GUDENUS
Lesung und Diskussion
In seinem Buch „Hassprediger. Der aufhaltsame Aufstieg des Johann G.“ beschreibt Alexander POLLAK, wie Gudenus zu Hass und Menschenfeindlichkeit anstachelt und warum man ihn nicht einfach ignorieren kann.
Am Podium: Alexander POLLAK (Autor des Buches „Hassprediger“ und Sprecher von SOS Mitmensch), Nurten YILMAZ (Nationalratsabgeordnete, SPÖ), Birgit HEBEIN (Landtagsabgeordnete, Die Grünen), Beate MEINL-REISINGER (Landtagsabgeordnete Neos (angefragt)), Begrüßung und Publikumsmoderation: Sibylle SUMMER (RC)

Freitag, 30. Oktober 2015, 19 Uhr, im RC:

SPRACHKRITIK ALS IDEOLOGIEKRITIK. STUDIEN ZU ADORNOS ‘JARGON DER EIGENTLICHKEIT’
Buchvorstellung, Lesung und Diskussion. Einleitung und Vorstellung des Sammelbandes: Max BECK und Nicholas COOMANN (Herausgeber). Kurzvorträge: Gerhard SCHEIT (“Über Jean Améry und die Grenzen, den Begriff des Jargons zu definieren”) und Richard SCHUBERTH (“Blauer Dunst und brauner Dunst. Sprachkritik und Witz bei Kraus und Adorno”). Moderation: Thomas WALLERBERGER (RC)

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 19 Uhr, im RC:

PODIUMSGESPRÄCH MIT DEM EHEMALIGEN PARTISANEN ERMENEGILDO BUGNI (BOLOGNA)
In einem Podiumsgespräch mit der Medienwissenschafterin Elisabeth FRALLER (Institut für Romanistik der Universität Wien) wird Bugni über die italienische Widerstandsbewegung, seine Zeit als Partisan und die politische Entwicklung der italienischen Nachkriegszeit sprechen.
Links (italienisch): http://www.radiocittadelcapo.it/tag/ermenegildo-bugni/, http://www.sentieriselvaggi.it/?p=56420

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 19 Uhr, im RC:

Wiener Lesetheater – Frauen lesen Frauen
LESUNG AUS DEM ROMAN: ALICE RÜHLE-GERSTEL: „DER UMBRUCH ODER HANNA UND DIE FREIHEIT“
Mitwirkende: Eva DITÉ, Judith GRUBER-RIZY, Heidi HAGL, Traude KOROSA (Gestaltung), Angelika RAUBEK, Hilde SCHMÖLZER
In ihrem einzigen Roman „Der Umbruch oder Hanna und die Freiheit“ hat Alice Rühle-Gerstel die eigene Lebensgeschichte verarbeitet.

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren