Republikanischer Club - neues Österreich

Sonntag, 4. Dezember 2011, ab 16 Uhr im RC:

Aperitif und alternativer Weihnachtsmarkt der Gruppe Longo Mai aus Bad Eisenkappel /Zelezna Kapla.

19.30 Uhr: Lesung „Ein unbequemes Leben – Cornelius Koch, Flüchtlingskaplan“ Claude Braun und Michael Rössler stellen ihr neues Buch vor. Moderation: Thomas Busch, Musikalische Umrahmung: Longo Trio Wien.

Freitag, 2. Dezember 2011, 19 Uhr, im RC:

Das erste Wiener Lesetheater & 2. Stegreiftheater lesen: Jean-Paul SARTRE – BARIONA.

Ein Weihnachtsspiel. Mit Rolf SCHWENDTER (VA) und zahlreichen anderen, die endgültige Besetzungsliste wird per Email bekannt gegeben.

Mittwoch, 30. November 2011, 19 Uhr, im RC:

WISSEN IST MACHT – MACHT IST WISSEN! (W. Liebknecht) Bürgerliche Emanzipation und ArbeiterInnenbewegung im 19. Jahrhundert in Wien.

Überschneidungen und Widersprüche zwischen affirmativer Kultur und ArbeiterInnenkultur. Sabine LICHTENBERGER (AK-Wien Archiv), Marcus G. PATKA (Historiker), Moderation: Konstantin KAISER.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Theodor Kramer Gesellschaft

Dienstag, 29. November 2011, 19 Uhr, im RC:

„WER DAS ZIEL NICHT KENNT, WIRD DEN WEG NICHT FINDEN“
Neue Antworten auf alte Fragen
Barbara PRAMMER

Peter HUEMER im Gespräch mit Barbara PRAMMER (Nationalratspräsidentin)
aus Anlass der Präsentation ihres im Styria-Verlag erschienen Buches.
Begrüßung: Doron RABINOVICI (RC):

Barbara PRAMMER zieht Zwischenbilanz über ihr bisheriges politisches Leben. Sie gibt neue Antworten auf alte Fragen. Allen voran jene, wie Gerechtigkeit in der Gesellschaft hergestellt werden kann. Woran sich politisches Handeln orientieren muss, um bei Bürgerinnen und Bürgern auf Vertrauen zu stoßen. Warum Solidarität nicht aus der Mode ist.

Fotos: Dr. Wladimir FRIED

Radiosendung von Elisabeth Doderer für Radio Afrika Inernational:
Teil 1: http://elisabethdoderer.com/?q=node/203
Teil 2: http://elisabethdoderer.com/?q=node/206
Teil 3: http://elisabethdoderer.com/?q=node/205
Teil 4: http://elisabethdoderer.com/?q=node/207
 

Mittwoch, 23. November 2011, 19 Uhr, im RC:

HOME SWEET HOME

Das eigene Heim, die Wohnung oder das Haus als Ort der Geborgenheit oder als Kriegsschauplatz. 5 Autorinnen und Autoren der Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV) werfen einen Blick hinter die Fassaden der häuslichen Idylle.

Mit den AutorInnen: Walter BACO, Peter BOSCH, Gertraud KLEMM, Gerda SENGSTBRATL, Irene WONDRASCH

www.gav.at

Donnerstag, 17. November 2011, 19 Uhr, im RC:

Das Erste Wiener Lesetheater & Zweite Stegreiftheater lesen: KATHRIN RÖGGLA: WIR SCHLAFEN NICHT

Es lesen: Matthias BALLA, Remy BRANDNER, Sabine DORNER, Franz HÜTTERER,  Andrea PAULI, Evelyn ROBOZ.

Der Text "Wir schlafen nicht" basiert auf Gesprächsprotokollen mit Consultants, Coaches, Key Account Managerinnen, Programmierern und PraktikantInnen. Röggla  dokumentiert darin nicht nur,  wie  Arbeitswelt von heute funktioniert, sondern auch wie ihre Protagonisten funktionieren. Damit liefert sie Einsichten in die Sozialcharaktere und einen Blick hinter die Charaktermasken. In einer fragmentarisch verdichteten Kunstsprache entlarvt sie den ideologischen Jargon ihrer Figuren und führt die Entfremdung und Verdinglichung derer vor Augen, die das kapitalistische Getriebe am Laufen halten. Das Buch wurde 2004 mit dem "Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch 2004" ausgezeichnet.

Samstag, 12. November 2011, 19.30 Uhr, im RC:

MANSURA ESEDDIN – „HINTER DEM PARADIES“

MANSURA ESEDDIN ist eine der profiliertesten Schriftstellerinnen Ägyptens. „In Hinter dem Paradies“ beschreibt die Anhängerin des „Arabischen Frühlings“ das Schicksal zweier junger Ägypterinnen. Die Autorin stellt im Gespräch mit Doron RABINOVICI und Günter KAINDLSTORFER ihr neues Buch vor. Eine Veranstaltung im Rahmen der BUCH WIEN 11 www.buchwien.at

Donnerstag, 10. November 2011, 19.30 Uhr, im RC:

„Ich bin ein irres Kind. Gedichte, Briefe und Tagebuchnotizen von Hertha Kräftner“

Es lesen Mitglieder des Ersten Wiener Lesetheaters aus dem Werk der jung verstorbenen Künstlerin.

Mitwirkende: Eva FILLIPP, Helga GOLINGER, Susanne LITSCHAUER, Rahel Rosa NEUBAUER, Andrea PAULI, Sabina SCHREIB, Agnes ZAUNEGGER.

Donnerstag, 3. November 2011, 19 Uhr, im RC:

Zehn Jahre Durban-Prozess:

ANTISEMITISMUS IM KOSMOPOLITISCHEN UMFELD

Anlässlich der für den 22. September anberaumten UN-Sitzung in New York zum 10. Jahrestag der Konferenz in Durban werden Kontinuitäten und Transformationen antisemitischen Ressentiments auf der globalen Bühne aufgezeigt und besprochen.

Elisabeth KÜBLER (Lehrbeauftragte, Institut für Staatswissenschaft, Universität Wien),
Matthias FALTER (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien).
Moderation: Alexander EMANUELY (RC)

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren