Republikanischer Club - neues Österreich

Mittwoch, 20. Oktober 2021, 19 Uhr

 

„Josef Franks Herzberg-Villa im Spiegel der Arisierung und Restitution von Bunzl & Biach“

„Sechs Schwestern auf der Flucht vor den Nationalsozialisten“

Von Ruth JOLANDA & Peter WEINBERGER

 

2 neue Bücher von Ruth JOLANDA & Peter WEINBERGER

werden von Peter HUEMER vorgestellt.

Katharina STEMBERGER liest aus einigen Briefen der Schwestern.

 

 

 

 

 

 

 

 

„Josef Franks Herzberg-Villa im Spiegel der Arisierung und Restitution von Bunzl & Biach“

Die Geschichte von Josef Franks Herzberg-Villa, die er nach der Hugo Bunzl-Villa, den Arbeiter- und Angestelltensiedlungen und dem Kinderheim für die Familie Bunzl in Ortmann, Niederösterreich, er-richtet hat, stellt sich bloß dar als Teil der Arisierungsgeschichte der Bunzl & Biach AG, der größten, 1938 international verankerten Firma Österreichs. Infolge der Komplexität der Arisierungsverträge (im Anhang wortgetreu wiedergegeben) zieht sich die Arisierung bis 1944.

Die Restitution des entwendeten jüdischen Eigentums erfolgte reichlich zögerlich, im Einklang mit der bereits wohldokumentierten verschlampten Entnazifizierung in Österreich. Nur ein einziges Mitglied der Bunzl-Familie, Viktor Bunzl, kehrte nach 1945 nach Österreich zurück. Er erwarb nach dem endgültigen Verkauf von Bunzl & Biach die Herzberg-Villa, die bis dahin zum Fabrikbesitz gehörte. Die Villa ist nunmehr im Eigentum seiner Tochter, die dafür sorgte, dass durch stilgerechte Renovierungen Josef Frank in das Haus zurückkehrte.

Das Buch basiert auf tausenden Dokumenten aus dem Österreichischen Staatsarchiv, dem Wiener Stadt- und Landesarchiv, den National Archives (Washington), dem Leo Baeck-Institut (New York), sowie dem Dokumentationszentrum des Österreichischen Widerstandes (DÖW). Eine Reihe von Originaldokumenten illustriert den Text.

„Sechs Schwestern auf der Flucht vor den Nationalsozialisten“

Anhand von zahlreichen Original-dokumenten und Briefen wird der Geschichte von sechs Schwestern während des Nationalsozialismus nachgegangen. Fünf der Schwestern schafften die Emigration, wenn gleich auf sehr unterschiedlichen Wegen, eine Schwester wurde 1942 in Maly Trostinec ermordet.

Die Bücher sind sind im Bookshop Singer, Rabensteig, Wien erhältlich.

 

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren