Republikanischer Club - neues Österreich

Freitag, 11. Jänner 2019, 18 Uhr, im RC:


„NEOLIBERALISMUS ADE?“

WIE NEO-NATIONALISTISCHE KRÄFTE IHRE ANTI-SOZIALE POLITIK TARNEN

Gemeinsame Veranstaltung der AK Wien und des Republikanischen Clubs

Egal ob in Österreich, Italien oder Polen: Neo-nationalistische Rechtsparteien treten überall mit dem Versprechen an, sich um die Sorgen der Menschen zu kümmern und ihre Probleme zu lösen. Ist mit dem Aufschwung von AfD, PiS, Fidesz, Lega Nord, FPÖ & Co und deren lautem Eintreten für die Anliegen des „kleinen Mannes“ der Neoliberalismus nun überwunden? Wie ist es um die Wirtschafts- und Sozialpolitik neo-nationalistischer Parteien tatsächlich bestellt? Sind sie die neuen VertreterInnen der Beschäftigteninteressen? Gerät nicht durch Populismus die demokratische Willensbildung in Gefahr? Wird nicht durch Nationalismus und Rassismus die Demokratie gefährdet? Verspielt nicht die Ignoranz gegenüber den Problemen der Umwelt jede Möglichkeit, die große ökologische Krise zu vermeiden und die Gesellschaft umzubauen? Welche Folgen hat die Politik der ‚starken Männer‘ für das Geschlechterverhältnis? Wohin führt es die Gesellschaft, wenn sich die Politik zusehends darauf ausrichtet, den eigenen Staat zu stärken, die EU anzugreifen und christliche Werte zu verteidigen? Besteht nicht die Gefahr, dass sie den Anschluss an die Zukunft insgesamt versäumt?

Diese und andere Fragen, die die Politik neo-nationalistischer Parteien aufwirft, erörtern Alex DEMIROVIĆ, Carina ALTREITER und Joachim BECKER. Dabei stellen sie diese in den Kontext jahrelanger neoliberaler Politik. Wie sehen die Problemdiagnosen rechter Parteien aus? Wie können diese entzaubert werden? Welche Empfehlungen und Handlungsoptionen lassen sich daraus für progressive Politik ableiten?

Moderation: Monika FEIGL-HEIHS (AK Wien).

Alex DEMIROVIĆ lehrt derzeit als Gastprofessor am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien,

Joachim BECKER als a.o.Prof. am Institut für Außenwirtschaft und Entwicklung der Wirtschaftsuniversität Wien.

Carina ALTREITER arbeitet als wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Institut für Soziologie der Universität Wien.

Fotos: © Republikanischer Club – Neues Österreich

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren