Republikanischer Club - neues Österreich

Donnerstag, 24. Mai 2018, 19 Uhr, im RC:

 

VERSCHIEDENE PERSPEKTIVEN AN EINEM ABEND

2 interessante Präsentationen an einem Abend

Nuşin ARSLAN (Philosophin, Künstlerin)

stellt ihr Buch "Da und fort: die Zentralperspektive, Türkische Malerei konnte Monarchien auslöschen – und türkische Malerinnen? Ein Schauspiel der Welt?" (Logos Verlag Berlin, 2016) vor.

Für Nuşin ARSLAN stellen sich folgende Fragen:

Wer waren die türkischen Maler und Malerinnen, die »Monarchien auslöschen konnten«?

Wie entstand »Die Türkische Malerei«?

Wie konnte das heutige »Schauspiel der Welt« das den Nahen Osten erschüttert vor hundert Jahren geplant werden?

« Was hat der Ursprungsort der optischen Täuschung Zentralperspektive mit dem aktuellen Krieg zu tun?

Gerald K. NITSCHE (Künstler)

präsentiert das Buch "STEINE AM WEG"  Verlag EYE. Literatur der Wenigerheiten, 2017, Sammlung von Literatur der Fahrenden in Europa, Travellers in Irland, Saami in Nordskandinavien, Roma und Sinti, Jenische, mit besonderem Augenmerk auf bedeutende, leider bereits verstorbene österreichische Autor_innen: Ceija Stojka, Ilija Jovanovic, Romed Mungenast.

Musik: Richard WEIHS (Gitarre),

anschließend Getränke

Fotos: © Republikanischer Club – Neues Österreich

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren