Republikanischer Club - neues Österreich

Dienstag, 25. April 2017, 19 Uhr, im RC:

TÜRKEI, UNGARN, POLEN, BALD ÖSTERREICH?

Wie der rechte Reformismus liberale Demokratien bedroht.

Dass sich liberale und demokratische Prinzipien grundsätzlich und anlassbezogen in die Quere kommen und kommen können, ist hinlänglich bekannt. Im besten Fall spielt sich dieser Konflikt innerhalb der Grenzen eines stabilen Rechts- und Vertragssystems ab. Während in der Türkei Bürger- und Menschenrechte unter dem Deckmantel des Ausnahmezustands abgeschafft werden, scheinen die Angriffe auf Versammlungs- und Demonstrationsrecht in Österreich eher durch einen phantasierten "Konsumnotstand" motiviert.

Die türkische Juristin Ceren UYSAL flüchtete nach den Ereignissen in der Türkei ins Exil. Die Rechtssoziologin Andrea KRETSCHMANN setzt sich ua. mit repressiven Polizeipraktiken und der Soziologie von Gewalt und Konflikt auseinander. Moderation: Thomas WALLERBERGER (RC).

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Zeitschrift JURIDIKUM und in englischer Sprache!

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren