Republikanischer Club - neues Österreich

Das Waldheim-Pferd des Republikanischen Clubs – „Neues Österreich“ wird von 2. März bis 4. Mai im Wien Museum ausgestellt

 

Das Kunstobjekt  wurde im Auftrag des Republikanischen Clubs – Neues Österreich von einer Bühnenwerkstätte nach einer Skizze von Alfred Hrdlicka gefertigt und wurde zum Symbol einer antinazistischen und aufgeklärten Zivilgesellschaft.
Nähere Infos unter: http://www.repclub.at/geschichte/

Mittwoch, 2. März 2016, 18:30 Uhr, im WIEN MUSEUM, Karlsplatz 8, 1040 Wien

30 JAHRE WALDHEIM-AFFÄRE: WAS HINTER DEN KULISSEN GESCHAH


Die Waldheim-Affäre jährt sich zum 30. Mal. Aus diesem Anlass finden zwei Themenabende im Wien Museum statt. Am 2. März 1986 erschien Hubertus Czernins Artikel “Waldheim und die SA” im Profil: Auftakt zu einer erbitterten Auseinandersetzung rund um die NS-Vergangenheit des späteren Bundespräsidenten. 30 Jahre danach fragen wir Zeitzeugen, was damals im Hintergrund ablief.

Ferdinand LACINA (1986-1995 Finanzminister; SPÖ)
Heribert STEINBAUER (langjähriger ÖVP-Politiker und Wahlkampfleiter für Waldheim)
Mit Georg TIDL (Historiker; recherchierte als ORF-Journalist als einer der Ersten zu Waldheims Vergangenheit)
Moderation: Barbara TÒTH (Falter)

In Kooperation mit dem Republikanischen Club – Neues Österreich

Eintritt frei! Um Anmeldung wird gebeten, unter: http://www.wienmuseum.at/de/veranstaltung/30-jahre-waldheim-affaerewas-hinter-den-kulissen-geschah-2016-03-02-3838.html

Siehe auch: http://wien.orf.at/news/stories/2760295/

 

Fotos: Wien Museum

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren